Bausparen: Zinssicherung für die Zukunft

Vielfach wird verkannt, dass gerade mit Bausparen eine Zinssicherung für die Zukunft betrieben werden kann. In Niedrigzinsphasen können sich Bausparer die niedrigen Zinsen für das spätere Baudarlehen sichern. Steigen die Kreditzinsen führt dies zu enormen Zinsersparnissen.

 

opti-Kredit: Ihr persönlicher Bausparberater

Partnetr der BHW-Bausparkasse

Partner der Bausparkasse Mainz


Bausparen: Zinssicherung für die Zukunft

Bausparverträge bestehen aus zwei verschiedenen Vertragsbestandteilen.

 

                                  

 

Sparvertrag

 

Zunächst ist da ein Sparvertrag. Dieser wird mit einer monatlichen festen Rate bespart. Die jeweiligen Bauspartarife sehen eine feste Regelsparrate vor, in der Regel zwischwen 3-4 Promille der Bausparsumme, diese sind jedeoch unverbindliche Sparraten. Individuell können andere Sparraten gezahlt werden. In einem persönlichen Beratungsgespäch kann die Sparrate dem Kundenwunsch entsprechend ermittelt werden. Es können auch Sonderzahlungen geleistet werden.

Während der Ansparzeit wird eine Bewertungszahl ermittelt, diese ist die Kennzahl für das spätere Bauspardarlehen.

 

Bauspardarlehen

 

Der zweite Bestandteil eines Bausparvertrages ist das Bauspardarlehen. Dies kann erst dann in Anspruch genommen werden, wenn der Bausparvertrag in die Zuteilung kommt. Die Höhe des Bauspardarlehens ist immer die Differenz zwischen der Bausparsumme und dem Sparguthaben. Die gesamten Vertragsbedingungen des Bauspardarlehens sind bei Abschluss des Bausparvertrages bekannt. Dies gilt insbesondere für den Zinssatz des Bauspardarlehens und die Tilgungsrate. Neben der vertraglichen Darlehensrate können Sonderzahlungen geleistet werden.

 

Fester Zinssatz bei Bauspardarlehen

 

Eine Besonderheit beim Bausparen ist Zinssicherheit für die Zukunft. Das bedeutet, dass der Zinssatz für das Darlehen fest bleibt, egai wie sich das Zinsniveau ändert. Gerade in einer Niedrigzinsphase kann dieses Zinsniveau langfristig gesichert werden. Steigt später das Zinsniveau, werden erhebliche Zinsersparnisse realisiert.

 

Beispiel:

Bausparvertrag über 150.000 Euro

Bausparguthaben         50.000 Euro

Daraus resultiert ein Bauspardarlehen  von 100.000 Euro.

Der Bausparzins beträgt lt. Tasrif 2 %

Das Zinsniveau für Baudarlehen ist auf 4 % gestiegen.

 

Zinsen Bauspardarlehen    2 % von 100.000 Euro = 2.000 Euro pro Jahr.

Bei einem marktüblichen Darlehen betragen die Zinsen 4.000 Euro pro Jahr.

 

Die Zinsersparnis bei dem Bauspardarlehen beträgt somit 2.000 Euro. Steigt das Zinsniveau weiter erhöht sich die jährliche Zinsersparnis.

 

Dass man mit Bausparen die Zinssicherung für die Zukunft erreichen kann ist besonders für junge Menschen sehr interessant. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Personen eine eigene Immobilie erwerben ist sehr hoch.

 

Staatliche Prämien

 

Ein weiterer Vorteil beim Bausparen ist, dass der Staat dies durch Prämien begünstigt. So zahlt er eine Wohnungsbauprämie und die Prämie für vermögenswirksame Leistungen.

Bausparen kann auch für Riestersparen verwendet werden. Mit diesen staatlichen Prämien und Zulagen wird die Zuteilung des Bausparvertrages beschleunigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0